Deutsche Institutionen

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Unterschiedliche Förderformate

Der DAAD fördert ausländische Studierende, Graduierte, DoktorandInnen und NachwuchswissenschaftlerInnen, die einen Aufenthalt an staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen sowie an außeruniversitären Forschungseinrichtungen in der Bundesrepublik Deutschland planen.

Stipendiendatenbank

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Unterschiedliche Förderformate

Antragsberechtigt sind WissenschaftlerInnen des deutschen Wissenschaftssystems (die unmittelbar vor der Antragstellung mindestens drei Jahre während der Promotions- und/oder Postdoc-Phase ununterbrochen wissenschaftlich in Deutschland gearbeitet haben). Die Stipendienförderung der DFG setzt grundsätzlich die Promotion voraus. Das Forschungsstipendium wird für einen Zeitraum von in der Regel mindestens drei Monaten bis zu maximal zwei Jahren vergeben. Anträge können das ganze Jahr über eingereicht werden.

http://www.dfg.de/foerderung/programme/index.jsp

Friedrich-Ebert-Stiftung

Die Promotionsförderung richtet sich an Deutsche und BildungsinländerInnen sowie AusländerInnen. Als BildungsinländerInnen zählen alle Personen die nach § 8 BAföG bezugsberechtigt sind. Wer zum Studium nach Deutschland gekommen ist, bewirbt sich für die Programme für AusländerInnen. Die Kombination mit einer anderen Förderung ist nicht möglich. Gesellschaftliches Engagement ist eine wichtige Voraussetzung.

http://www.fes.de/studienfoerderung/stipendienprogramme/vorteil-teamwork

 

Friedrich-Naumann-Stiftung

Gefördert werden jährlich etwa 150 Promovierende aus dem In- und Ausland, die an staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen und Fachhochschulen in Deutschland, der Schweiz und im EU-Raum immatrikuliert sind. Gesellschaftliches Engagement ist eine wichtige Voraussetzung.

https://www.freiheit.org/content/stipendien

 

Studienstiftung des deutschen Volkes

Verschiedene Stipendienprogramme

Die Studienstiftung fördert rund 12.000 Studierende und 1.200 DoktorandInnen unterschiedlicher Fachrichtungen. Zu den offenen Stipendienprogrammen zählen unter anderem das Haniel Stipendienprogramm, des Leo Baeck Fellowship Programm und das Mercator Kolleg.

http://www.studienstiftung.de/stipendienprogramme/

 

Hans-Böckler-Stiftung

Die Hans-Böckler-Stiftung fördert DoktorandInnen, die wissenschaftlich besonders begabt und gewerkschaftlich oder gesellschaftspolitisch engagiert sind. Unterstützt werden Promotionen aller Fachrichtungen – auch im Rahmen von Promotionskollegs, Nachwuchsforschergruppen oder Graduiertenzentren. Promovierende aus dem Ausland müssen an einer deutschen Hochschule zur Promotion zugelassen sein. Zum Zeitpunkt der Bewerbung müssen sie einen dauerhaften Wohnsitz in Deutschland haben, da während des Bewerbungsverfahrens zwei Gutachtengespräche vor Ort durchgeführt werden.

http://www.boeckler.de/20.htm

 

Hanns-Seidel-Stiftung

Antragsberechtigt sind deutsche Graduierte und Bildungsinländer (§ 8 BAföG) aller Fachrichtungen, die an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule immatrikuliert sind. Engagement im politischen, kirchlichen oder sozialen Umfeld notwendig.

http://www.hss.de/stipendium/foerderung.html

 

Heinrich-Böll-Stiftung

Das Studienwerk der Heinrich-Böll-Stiftung vergibt Studien- und Promotionsstipendien an deutsche und ausländische Studierende und Promovierende, die an einer deutschen Hochschule immatrikuliert und gesellschaftspolitisch engagiert sind.

http://www.boell.de/de/stiftung/bewerbung

Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS)

Gefördert werden können Graduierte, die an einer staatlichen oder staatlich anerkannten deutschen Hochschule zur Promotion zugelassen sind (in besonders begründeten Einzelfällen auch im europäischen Ausland).

http://www.kas.de/wf/de/42.36/

 

Rosa-Luxemburg-Stiftung

Um ein Promotionsstipendium können sich in- und ausländische Promovierende aller Fachrichtungen (Ausnahme: medizinische Fachrichtungen) bewerben, die an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule in Deutschland, in einem EU-Land oder der Schweiz zur Promotion zugelassen sind oder die sich im Rahmen ihrer Promotion zu einem Forschungsaufenthalt in Deutschland befinden bzw. einen längeren Forschungsaufenthalt außerhalb Deutschlands planen. Der Nachweis eines ausgeprägten gesellschaftlichen Engagements im Sinne der Rosa-Luxemburg-Stiftung ist eine wichtige Voraussetzung.

http://www.rosalux.de/studienwerk/promotionsstipendium.html

 

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Die Bundesstiftung Aufarbeitung fördert Projektvorhaben, die dazu beitragen, die Ursachen, Geschichte oder Folgen der Diktatur in der SBZ/DDR und ihre Verortung in den Diktaturen des 20. Jahrhunderts aufzuarbeiten. Es bestehen zwei Förderungsarten: die Projektförderung und das Stipendienprogramm.

http://www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/foerderung-1075.html

 

Stiftung der deutschen Wirtschaft

Gefördert werden können deutsche und ausländische NachwuchswissenschaftlerInnen, die ein abgeschlossenes Hochschulstudium nachweisen können und an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule in Deutschland, in der Schweiz oder im EU-Ausland zur Promotion zugelassen sind. Eine vollständige Promotion im Ausland kann jedoch nur dann gefördert werden, wenn Sie eine aktive, regelmäßige Mitarbeit in einer der in- oder ausländischen Stipendiatengruppen versichern können.

https://www.sdw.org/studienfoerderwerk-klaus-murmann/studienfoerderwerk-klaus-murmann

 

Studienstiftung des Abgeordnetenhauses von Berlin

Die Studienstiftung des Abgeordnetenhauses ist ein Stipendienprogramm für junge WissenschaftlerInnen aus den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Frankreich und den Nachfolgestaaten der Sowjetunion, die über Berlin arbeiten und Berliner Forschungseinrichtungen nutzen wollen. Die Stipendien der Studienstiftung des Abgeordnetenhauses werden an jüngere Graduierte (Höchstalter 35 Jahre) aller Fachrichtungen, insbesondere der Geistes- und Sozialwissenschaften, vergeben. Die Stipendien gelten für eine wissenschaftliche Fortbildung an allen staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen und wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen in Berlin.

http://www.parlament-berlin.de/de/Das-Parlament/Studienstiftung

 

Zeit-Stiftung

Stipendien für den wissenschaftlichen und journalistischen Nachwuchs sowie für internationale Nachwuchsführungskräfte, die sich mit globalen Fragen beschäftigen. Das Programm „Trajectories of Change“ fördert DoktorandInnen der Geistes- und Sozialwissenschaften, die historische und aktuelle Transformationsprozesse in der europäischen Nachbarschaft untersuchen.

http://www.trajectories-of-change.de/ und www.zeit-stiftung.de


Affiliated Institute

© Centre Marc Bloch 2018 - Deutsch-Französisches Forschungszentrum für Sozialwissenschaften, Berlin

© Centre Marc Bloch 2018 - Deutsch-Französisches Forschungszentrum für Sozialwissenschaften, Berlin