Kooperationen

Verein

Der Zusammenschluss von französischen und deutschen Trägern im gemeinnützigen Verein Centre Marc Bloch e.V. im Jahr 2015 hat das CMB zu einer genuin binationalen, in der Forschungslandschaft einzigartigen Institution gemacht. Die Mitglieder des Vereins sind zum einen Regierungsträger – das Außenministerium (MEAE) und das Ministerium für Bildung und Forschung (MESRI) Frankreichs sowie das deutsche Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) –, zum anderen Forschungseinrichtungen – das Centre national de la recherche scientifique (CNRS), die École des Hautes Études en Sciences Sociales (EHESS) und das Wissenschaftskolleg zu Berlin (Wiko). Hinzu kommen der Berliner Senat und, als wichtiger Akteur in der deutsch-französischen Wissenschaftskooperation, die Deutsch-Französische Hochschule (UFA/DFH).

An-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin

Seit 2011 ist das Centre Marc Bloch als An-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin anerkannt. Teil dieser engen und verstetigten Kooperation sind die Juristische Fakultät, die Philosophische Fakultät, die Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät sowie die Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät. 2018 wurde eine S-Professur für die deutsche stellvertretende Direktorin bzw. den deutschen stellvertretenden Direktor des CMB an der HU eingerichtet. Die Zusammenarbeit umfasst sowohl fortlaufende Kooperationsprogramme (wie die Marc-Bloch-Seminare oder das deutsch-französische Graduiertenkolleg „Unterschiede denken“) als auch gemeinsame Forschungs- und Veranstaltungsprojekte (darunter Veranstaltungen mit der European Law School, das Forschungsnetzwerk „Saisir l’Europe / Europa als Herausforderung“, 2013–2017 sowie das BMBF-Projekt „Phantomgrenzen“, 2011–2017). Die enge Anbindung an die HU Berlin hat maßgeblich zur festen Verankerung des CMB in der Berliner Forschungslandschaft beigetragen.

Europäische Forschungsinfrastruktur DARIAH

Seit 2014 beherbergt das Centre Marc Bloch das European Research Infrastructure Consortium (ERIC) DARIAH (Digital Research Infrastructure for the Arts and Humanities). DARIAH bietet Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen Unterstützung und Know-how in der Nutzung und Vermittlung digitaler Forschungsmethoden.

Partneruniversitäten

Neben der engen Zusammenarbeit mit der Humboldt-Universität zu Berlin hat das Centre Marc Bloch Kooperationsabkommen mit mehreren Universitäten zur Aufnahme von Master-Studierenden, Promovierenden und ForscherInnen:

Weitere regelmäßige Kooperationspartner

Darüber hinaus unterhalten die Forscherinnen und Forscher des Centre Marc Bloch intensive Kooperationsbeziehungen mit wissenschaftlichen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg, in Deutschland, Frankreich und international. Hier finden Sie eine Auswahl der wichtigsten und regelmäßigen Kooperationspartner, weitere finden sich in den Jahresberichten.

Internationale Partner

Das Centre Marc Bloch ist als „Unité mixte des instituts français de recherche à l’étranger“ (UMIFRE 14) Teil des weltweiten UMIFRE-Netzwerks französischer Forschungseinrichtungen im Ausland. Besonders enge Beziehungen unterhält das CMB mit folgenden Einrichtungen:

Darüber hinaus kooperiert das CMB regelmäßig mit anderen internationalen Partnern, darunter:

Wissenschaftsraum Berlin-Brandenburg

Das Centre Marc Bloch ist durch zahlreiche Kooperationsprojekte eng in die regionale Forschungslandschaft eingebunden. Privilegierte Partner sind hierbei:

Leibniz-Institute:

Max-Planck-Institute:

Freie Universität (FU) Berlin:

Deutschland und Frankreich

Als genuin binationale Einrichtung hat das Centre Marc Bloch institutionelle Partnerschaften mit deutschen und französischen Universitäten etabliert (s.o.). Diese sind zugleich privilegierte Kooperationspartner für die Umsetzung kollaborativer Forschungsvorhaben.

Weitere Konsortialpartner in Drittmittelprojekten sind bzw. waren u.a.:

Das Centre Marc Bloch spielt zudem eine zentrale Rolle in der deutsch-französischen geistes- und sozialwissenschaftlichen Forschungspraxis und ist ein langjähriger Partner der wichtigen Institutionen in diesem Bereich:

Partner aus Kultur und Gesellschaft

Das CMB engagiert sich für den Dialog mit Kultur und Gesellschaft. Starke Partner sind hier insbesondere:


Interne Ausschreibung

Das Centre Marc Bloch fördert für seine Forscherinnen und Forscher Aufenthalte an Partnerinstitutionen, gemeinsame Veranstaltungen und Forschungsprojekte, die zur strategischen Vernetzung des Centre Marc Bloch dienen.

Koordination : Dr. Sara Iglesias : iglesias[at]cmb.hu-berlin.de


Affiliated Institute

© Centre Marc Bloch 2018 - Deutsch-Französisches Forschungszentrum für Sozialwissenschaften, Berlin

© Centre Marc Bloch 2018 - Deutsch-Französisches Forschungszentrum für Sozialwissenschaften, Berlin