Projektkoordinator/in «Drafting and Enacting the Revolutions in the Arab Mediterranean (DREAM)»

May 25, 2018


Stelle als Projektkoordinator/in

ERC-CO-2018 «Drafting and Enacting the Revolutions in the Arab Mediterranean (DREAM)»

 

 

Stellenbezeichnung: Wissenschaftliche/r Projektkoordinator/in

Beginn des Beschäftigungsverhältnisses: 1. September 2018

Dauer des Beschäftigungsverhältnisses: befristet auf 5 Jahre

Arbeitszeit: 75%, 29 Stunden pro Woche

Vergütung: Entgeltgruppe 11, Stufe 2 TV-L / Berlin

Bewerbungsfrist: 20. Juni 2018

 

 

Das ERC (European Research Council)-finanzierte Projekt „Drafting and Enacting the Revolutions in the Arab Mediterranean (DREAM)“ läuft am 1. September 2018 am Centre Marc Bloch an. Das fünfjährige Forschungsprogramm (2018–2023) beschäftigt sich mit den revolutionären Bewegungen und Aufständen in der arabischen Méditerranée seit den 1950er-Jahren. Ziel dieses Projekts, das sich in der historischen Anthropologie verortet, ist die Untersuchung der Genealogie der Forderung nach Würde in den zeitgenössischen Revolutionen. Es verbindet die Arbeit mit und zu Archivquellen (deren Sammlung, Ablage, Lesarten, Verständnismöglichkeiten, Produktion vor Ort) und die Erforschung der Triebkräfte und Potenziale der Bewegungen sowie der politischen Emotionen, die sie enthalten und ausdrücken. Das Team wird von Leyla Dakhli, Forscherin am CNRS/Centre Marc Bloch Berlin, geleitet und versammelt ExpertInnen der Region oder der Revolutionen. Arbeitssprachen sind englisch, arabisch und französisch.

 

Das Centre Marc Bloch (CMB) sucht ab dem 1. September 2018 und für 5 Jahre eine/n wissenschaftliche/n Projektkoordinator/in.

Der/die wissenschaftliche Projektkoordinator/in wird eng mit der Projektverantwortlichen zusammenarbeiten; seine/ihre Hauptaufgaben sind:

  • Koordination aller Aktivitäten des Projektteams;
  • Buchführung (inkl. Einnahmen und Ausgaben) in Zusammenarbeit mit der ERC-Administratorin des CMB, Fr. Dr. Lucile Debras;
  • Netzwerkpflege mit den institutionellen Partnern (CMB, Centre d’histoire sociale in Paris, International Institut of Social History in Amsterdam);
  • Verbindungen zum Ethik-Komitee des Projektes;
  • Inhaltliche und organisatorische Vorbereitung und Durchführung von wissenschaftlichen Veranstaltungen (Treffen, Tagungen, Workshops, Videokonferenzen mit dem Ethik-Komitee etc.);
  • Kommunikation und Außendarstellung des Projektes, inklusive Pflege der Webseite und / oder des wissenschaftlichen Blogs;
  • Unterstützung beim Verfassen von Berichten und ethischen Zwischenbilanzen für den ERC (in Englisch).

 

Anforderungen für die Stelle sind:

  • Hochschulabschluss: mindestens Master
  • sehr gute Englischkenntnisse, gute Französischkenntnisse und/oder Deutschkenntnisse (Arbeitssprachen am CMB);
  • Sehr gute redaktionelle Fähigkeiten in englischer Sprache;
  • Gute Kenntnisse einschlägiger Office-Software (Office, CMS, profionline) und Kommunikationsmedien (soziale Medien und Blogging).

 

Arbeitsplatz ist das Centre Marc Bloch, Friedrichstrasse 191, 10117 Berlin.

Die Vergütung wird an die Entgelttabelle des Landes Berlin / TV-L der Humboldt-Universität zu Berlin angelehnt, Gruppe 11, Stufe 2.

 

Bewerbungen (Lebenslauf und Anschreiben) sind innerhalb der o.g. Frist ausschließlich in elektronischer Form (als pdf-Dokument,) an Leyla Dakhli : dakhli_[at]_cmb.hu-berlin.de zu richten.



Contact:

Leyla Dakhli
leyla.dakhli_[at]_cmb.hu-berlin.de