Doktorandenwerkstatt

Kontakt: Claire Tomasella, Salima Nait Ahmed, Léa Eynaud

Das Angebot der Werkstatt richtet sich speziell an NachwuchswissenschaftlerInnen (Promovierende und Post-Docs) und bietet eine Plattform für den Austausch von Erfahrungen, Kompetenzen und Know-How. Die Teilnehmenden haben so die Möglichkeit, grundlegendes Wissen über Lehr- und Forschungsmethoden zu erwerben, sich auf die verschiedenen Etappen einer Promotion vorzubereiten und sich ein Bild von den praktischen Aspekten einer wissenschaftlichen Karriere zu machen. Die Werkstatt bietet monatliche Treffen zu folgenden vier Themenkomplexen an:

1. Wissenschaftliches Schreiben und Veröffentlichungsstrategien

2. Einstieg in Softwares (Datenauswertung, Literaturverwaltung)

3. Lehre

4. Ziel: Diss!

Auf Anfrage können Teilnahmebescheinigungen ausgestellt werden.

Vorschläge sind willkommen!

Die nächsten Termine sind: 

- 1. März von 14 bis 16 Uhr im Georg-Simmel-Saal: "Préparer et conduire un entretien"avec Marie-Sophie Devresse (Université de Louvain) qui reviendra sur les différentes étapes de l'entretien. Il s'agira surtout de répondre aux interrogations des participant.e.s concernant cette méthode

- 30. März von 14 bis 16 Uhr im Georg-Simmel-Saal"Enseigner en France" avec Estelle Ferrarese (Université de Picardie Jules Verne), après une première séance sur l'enseignement en Allemagne, nous poursuivrons notre perspective comparée sur l'enseignement supérieur dans les deux pays en entrant dans les détails du fontionnement de l'université française. En amont de la campagne de recrutement d'ATER, il s'agira de répondre aux interrogations pratiques des doctorant.e.s. 

- 3. Mai von 14 bis 16 Uhr im Georg-Simmel-Saal:"L'écriture et la soumission d'articles ou de recensions" avec Sara Igelsias (relectrice, traductrice)  et Fabien Jobard (CNRS)Comment soumettre un article ou une recension ? A quelles revues? A quel moment de la thèse?