Podiumsdiskussion

Film und Podiumsdiskussion "Un temps de président"

26. April 2017 18:00 Uhr - 21:00 Uhr

Unmittelbar nach dem ersten Wahlgang der französischen Präsidentschaftswahl widmet sich der CMB-Ciné-club der Macht und Machtpraxis im politischen System Frankreichs. Gezeigt wird der Dokumentarfilm „Un temps de Président, der Einblicke in das Innenleben des Elysée-Palastes unter François Hollande gewährt. Im Anschluss an die Filmvorführung diskutiert der Regisseur Yves Jeuland mit dem Direktor des Jacques Delors Instituts in Berlin, Henrik Enderlein, und dem Deutschlandkorrespondenten der Zeitung Le Monde, Thomas Wieder, der 2011 bis 2014 über den Parti Socialiste und Hollandes Präsidentschaft berichtete. Im Anschluss an die Filmvorführung und nach einer kurzen Erfrischungspause wird eine Diskussion stattfinden, zu der alle Anwesende eingeladen sind. 
 
Der Film wird in der Originalfassung mit englischen Untertiteln gezeigt. Die anschließende Diskussion wird auf Französisch und auf Deutsch stattfinden (ohne Übersetzung).
 
Ablauf:
18:00 Begrüßung & Einführung
18:10 Filmvorführung
20:00 Erfrischungspause
20:15 Podiumsdiskussion
 
Für die Teilnahme ist eine Anmeldung per E-Mail unter folgender Adresse erforderlichrisbourque@cmb.hu-berlin.de 


Organisator:

Humboldt European Law School und das Centre Marc Bloch (CMB)


Kontakt:

Chloé Risbourque


Programm:

Sommer 2014. Der Präsident der Republik bereitet seine erste Rede nach der Sommerpause vor, überarbeitet seine Ansprache. Aber der Krieg im Irak, ein Sturm auf der Ile de Sein, der Rücktritt der Regierung und ein rachsüchtiges, verheerendes Buch bringen den präsidialen Rhythmus durcheinander. Und trotz allem – im Elysée-Palast geht das Leben seinen Gang. Aber die Presse giert und wird ungeduldig, nicht nur die Politik, auch die Medien bestimmen den Alltag. Am 31. Dezember übermittelt der Präsident Frankreich seine Wünsche für das neue Jahr. Am 7. Januar der Ernstfall. Paris wird zur Hauptstadt der Welt.
Über sechs Monate hat Yves Jeulands Kamera die Wechselspiele der Macht, die Turbulenzen einer Präsidentschaft, den Tanz mit der Presse, den Alltag eines Präsidenten eingefangen – in seinem Auto, Flugzeug, Büro, in Begleitung seines Beraters Gaspard Gantzer und des Generalsekretärs Jean-Pierre Jouyet. Während Belastungsproben und regenreichen Zeiten. Un temps de président.
 
Eté 2014. Un Président de la République prépare sa rentrée politique, affine son discours. Mais une guerre en Irak, une tempête sur l’île de Sein, un gouvernement qui démissionne, un livre vengeur et destructeur viennent contrarier le rythme présidentiel. A l’Elysée, la vie continue, malgré tout. Mais la presse a faim, elle s’impatiente. Temps politique et médiatique. 31 décembre ; le Président souhaite une bonne année à la France. Le 7 janvier, c’est l’alarme. Paris devient la capitale du monde.
Six mois durant, la caméra d’Yves Jeuland a filmé les contrechamps du pouvoir, les turbulences d’une présidence, les pas de deux avec la presse. Un Président au quotidien, dans sa voiture, son avion, son bureau, entouré de son précieux conseiller Gaspard Gantzer et de l’étonnant secrétaire général Jean-Pierre Jouyet. Dans les épreuves et sous la pluie. Un temps de Président.
 


Ort:
Salle Germaine Tillion
Friedrichstrasse 191

10117
Berlin
Deutschland