Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m / w/ d) - 2021

Kennziffer: F-0421

Bes. Gruppe: EG 13 TV-L (HU)

Vollzeitstelle ab Oktober 2021 oder nächstmöglichen Zeitpunkt

Deadline: 22. August 2021

 

Das Centre Marc Bloch (e.V.) ist das deutsch-französische Forschungszentrum für Geistes- und Sozialwissenschaften in Berlin, An-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin, mit dezidiert interdisziplinär und international ausgerichtetem Profil. Seit seiner Gründung im Jahr 1992 ist das Centre Marc Bloch ein Modell-Institut für europäische Forschungskooperation. Es widmet sich aus verschiedenen Forschungsperspektiven dem Wandel europäischer Gesellschaften und der Rolle Europas in globalen Zusammenhängen. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Bereiche 1. Staat, Recht und politischer Konflikt, 2. Mobilität, Migration und räumliche Neuordnung, 3. Dynamiken und Erfahrungen der Globalisierung und 4. Kritisches Denken im Plural. Begriffliche Wege der Sozialforschung. (https://cmb.hu-berlin.de/forschung/forschungsschwerpunkte/)

Zum 1. Oktober 2021 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt und auf 3 Jahre befristet ist eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanzierte Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m / w / d) vorzugsweiseaus dem Bereich der empirischen Sozial- oder Rechtswissenschaften zu besetzen. Dienstort ist Berlin.

Aufgaben

Die ausgeschriebene Stelle soll der Durchführung eines Forschungsprojekts dienen, das sich in erster Linie in den Forschungsschwerpunkt „Staat, Recht und politischer Konflikteinschreibt. Es soll dabei eine kollektive Forschungsdynamik innerhalb wie außerhalb unseres Zentrums schaffen. Von der/dem eingestellten/dem eingestellten wissenschaftlichen Mitarbeiter/in wird darüber hinaus eine interdisziplinäre Zusammenarbeit im Rahmen der Aktivitäten der Forschungsschwerpunkte des CMB und die Bereitschaft zur Mitwirkung an übergreifenden Institutsaufgaben erwartet. Die Ko-Leitung des Forschungsschwerpunktes ist vorgesehen.

Einstellungsvoraussetzungen

Voraussetzungen sind eine überdurchschnittlich abgeschlossene Promotion, vorzugsweise in den empirischen Sozial- oder Rechtswissenschaften und eine ausgeprägte Fähigkeit zum eigenverantwortlichen und interdisziplinären Arbeiten. Da eine forschungskoordinierende Tätigkeit am Centre Marc Bloch e.V. einen Teil der Stelle darstellt, sind eine sehr gute Organisations-, Kommunikations- und Teamfähigkeit, sowie Erfahrungen mit Drittmittelanträgen erwünscht. Das Centre Marc Bloch e.V. strebt eine weitere Internationalisierung seiner Forschungsaktivitäten an; längere und substanzielle Auslandserfahrungen erscheinen uns daher auch für diese Stelle förderlich. Gute Kenntnisse der deutschen und französischen Sprache sind aufgrund der bilingualen Struktur des Centre Marc Bloch e.V. Voraussetzung.

Das Centre Marc Bloch e.V. will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Nachfragen zur Stelle richten Sie bitte an Herrn Prof. Dr. Jakob Vogel, Direktor des Centre Marc Bloch: jakob.vogel  ( at )  cmb.hu-berlin.de

Bewerbungen sind mit Lebenslauf, Publikationsliste, Zeugniskopien, Schriftenverzeichnis und Projektdarstellung (max. 3 Seiten) ausschließlich in elektronischer Form in einer PDF-Datei bis zum 22. August zu richten an das

Centre Marc Bloch e.V. (https://cmb.hu-berlin.de)

denoyer  ( at )  cmb.hu-berlin.de

 


Ihre Unterlagen werden nach Beendigung des Verfahrens vernichtet.

Weitere Informationen zum Centre Marc Bloch finden Sie auf unserer Webseite: http://cmb.hu-berlin.de