Forschung

Das Centre Marc Bloch ist eine Forschungs- und Ausbildungseinrichtung in den Geistes- und Sozialwissenschaften. In seinen Forschungsgruppen begegnen sich ForscherInnen und Promovierende mit unterschiedlichen fachlichen und nationalen Hintergründen, um gemeinsam transversale Themen zu bearbeiten. Aus dem Aufeinandertreffen von deutscher und französischer Wissenschaftstradition entstehen konkrete Forschungsprojekte, die ein breites Spektrum von europäischen Themenkomplexen abdecken. Darüber hinaus organisiert das CMB, häufig in Kooperation mit anderen Einrichtungen, Vorträge, Workshops und Kolloquien mit Teilnehmenden aus Deutschland, Frankreich und vielen anderen Ländern. Das Centre Marc Bloch engagiert sich erfolgreich für die Einwerbung von Drittmittelprojekten, die langfristige Forschungskooperationen im deutsch-französischen und europäischen Rahmen ermöglichen.

Das Centre Marc Bloch legt großen Wert auf die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und nimmt für jeweils variable Dauer Promovierende auf. Es veranstaltet ein regelmäßiges Forschungskolloquium, in dem laufende Forschungsarbeiten vorgestellt und besprochen werden, und führt verschiedene Programme der Doktorandenausbildung, wie Summerschools, Workshops und Doktorandentage, durch. Darüber hinaus setzt sich das Centre für eine gute Einbindung seiner Promovierenden und ForscherInnen in die Berliner Wissenschaftslandschaft ein und hilft deutschen Promovierenden, Kontakte nach Frankreich auszubauen. Den am CMB aufgenommenen Promovierenden wird ein/e Tutor/in zur Seite gestellt und sie werden aktiv in die Mitgestaltung der Forschungs- und Ausbildungsprogramme eingebunden.

Sowohl die Forschung als auch die Nachwuchsförderung am Centre Marc Bloch sind in Forschungsgruppen organisiert, die an die drei Forschungsachsen angegliedert sind.