Junges Forum

Dieses Programm bietet den NachwuchswissenschaftlerInnen die Möglichkeit, im Rahmen der Forschungsachsen des Centre wissenschaftliche Veranstaltungen (Workshops, Tagungen und Kolloquien) zu organisieren, die vom CMB teilfinanziert werden können. Hierbei werden insbesondere der interdisziplinäre Austausch und Kooperationen mit anderen Einrichtungen in Berlin, Deutschland und Frankreich gefördert.

Das erste Junge Forum des CMB fand am 12. und 13. März 2015 zum Thema „Les pratiques de subjectivation entre Bildung et travail“ statt (OrganisatorInnen: Julien Acquatella, CMB, Cornelia Schendzielorz, CMB, und Lisa-Maria Schmidt, Alice-Salomon-Hochschule Berlin).

Das zweite Junge Forum wurde am 1. und 2. Oktober 2015 zum Thema „Migrations et frontières : La construction de frontières par des pratiques administratives et sociales (des années 1880 à nos jours)“ ausgerichtet (Organisatorinnen: Irina Mützelburg, Christina Reimann und Gesine Wallem, alle drei Doktorandinnen am CMB).

Die dritte Veranstaltung des Programms fand am 9. Juni 2016 zum Thema „Thick Comparison in der Gewaltforschung? Zu Möglichkeiten und Grenzen eines Vergleichs von Gewaltsituationen“ statt (OrganisatorInnen: Katharina Schmitten, CMB, und Janis Nalbadidacis, HU Berlin).