Stefan Hagemann | Doktorand Stipendiat

Ehemaliges Mitglied
Kritisches Denken im Plural. Begriffliche Wege der Sozialforschung
Centre Marc Bloch, Friedrichstraße 191, D-10117 Berlin
E-Mail: stefan.hagemann  ( at )  posteo.de Tel: +49(0) 30 / 20 93 70700 or 70707
Website: http://http://

Mutterinstitut : Humboldt-Universität zu Berlin | Position : Doktorand | Fachbereich : Philosophie |

Biographie

Studium der Fächer Philosophie, Französisch und Geschichte an der WWU Münster, der Université de Paris I und der FU Berlin. Magisterabschluss 2013 mit einer Arbeit über Friedrich Schlegels "Transcendentalphilosophie". Seit 2013 Promotion an der HU Berlin über das Thema "Geist als konkrete Vernunft. Eine Studie über die Genese von Hegels Begriff spekulativen Erkennens" (Betreuer: Prof. Dr. Andreas Arndt). Seit 2019 assoziierter Doktorand am Centre Marc Bloch.

Geist als konkrete Vernunft. Eine Studie über die Genese von Hegels Begriff spekulativen Erkennens

In meiner Dissertation beschäftige ich mich mit der Genese von Hegels Begriff spekulativen Erkennens im Kontext der Systementwürfe Kants, Fichtes und Schellings. Im Zentrum der Arbeit steht die Frage, wie das Verhältnis partikularer, subjektiver Erkenntnisprozesse einerseits und vernünftiger Allgemeinheit andererseits in jenen Entwürfen jeweils konzipiert wird, um von dort aus die formalen Grundbestimmungen von Hegels Begriff des Geistes in den Blick zu nehmen, wie er sie erstmals in dem Manuskript "Logik, Metaphysik, Naturphilosophie" von 1804/05 entwickelt. Dabei geht es mir insbesondere darum, die erkenntnispraktischen Dimensionen von Hegels Konzeption spekulativen Erkennens aufzuzeigen.

Publikationen

Philologie als historische Kritik. Friedrich Schlegels transzendentalphilologische Wende und ihre geschichtsphilosophischen Implikationen, in: U. Breuer, R. Bunia, A. Erlinghagen: Friedrich Schlegel und die Philologie (Schlegel-Studien 7), Paderborn 2013, S. 191–202.

Hegels Theorie der sprachlichen Vermittlung von Anschauung und Begriff in der Philosophie des Geistes von 1803/04, in: Schemata, hg. v. C. Asmuth u. L. Gasperoni, Würzburg 2017, S. 123–134.

Die Kraft des negativen Absoluten. Vernunft und Geist in Hegels Jenaer Zeit, in: Hegel-Jahrbuch 2016, Hegels Antwort auf Kant I, hg. v. A. Arndt, M. Gerhard, J. Zovko, B. Bowman, Berlin 2017, S. 76– 81.

Autonomie, Recht und Politik. Hegels Naturrechtsaufsatz im Kontext der klassischen deutschen Rechtsphilosophie (Arbeitskreis Ideengeschichte der deutschen Sektion der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie. Tagung vom 1. bis 3. Oktober 2015) (in Vorbereitung).