Doktorandenausbildung

 

Die fünf Säulen der Doktorandenausbildung am Centre Marc Bloch

Mentorat

Die Promovierenden haben während ihres Aufenthalts am Centre Marc Bloch Anspruch auf Betreuung durch eine/n Mentor/in. Das Mentorat gestaltet sich als Erfahrungsaustausch zwischen Promovierenden und erfahrenen WissenschaftlerInnen und soll eine persönliche Begleitung auf dem Weg des wissenschaftlichen Arbeitens bieten. Die Promovierenden bekommen konstruktive Anregungen für ihre aktuellen Fragen und Schwierigkeiten. Das Mentorat kann die wissenschaftliche Betreuung an der Heimatuniversität nicht ersetzen, sondern lediglich ergänzen. Die Zusammenarbeit zwischen Promovierenden und MentorInnen beruht auf der gemeinsamen Unterzeichnung der "Grundsätze des Mentorats".

Einstieg in die Forschung

Die Promovierenden haben Zugang zu einer Vielzahl von Seminaren, in denen sie an einem intensiven Austausch über Theorien, Methoden und Praktiken der geistes- und sozialwissenschaftlichen Forschung teilnehmen. Neben dem Forschungskolloquium, das jeden zweiten Montag im Semester stattfindet, richten auch die Arbeitsgruppen des CMB zahlreiche Veranstaltungen aus. Methodenseminare und der "Doktorandentag" runden die Ausbildung ab. Darüber hinaus haben die Promovierenden des Centre Zugang zu zahlreichen relevanten Veranstaltungen der Berliner Universitäten. Am Ende des Aufenthalts kann sich der/die Promovierende vom CMB einen Nachweis über seine/ihre Aktivitäten im Rahmen der Ausbildung ausstellen lassen.

Berufsqualifikation

Das CMB führt regelmäßig Workshops durch, die Schlüsselqualifikationen für Berufsfelder außerhalb der Wissenschaft vermitteln. Diese Veranstaltungen stützen sich insbesondere auf die Erfahrungen ehemaliger Mitglieder des Centre sowie auf die Expertise von Partnerorganisationen, die auf dem Gebiet der beruflichen Qualifikation für Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen ausgewiesen sind.

Engagement für das CMB

Am Centre lernen die Promovierenden, aktiv eine wissenschaftliche Einrichtung mitzugestalten. Sie wählen VertreterInnen für den Institutsrat und die Auswahlkommission und beteiligen sich an der Koordination von Arbeitsgruppen und der Ausrichtung von wissenschaftlichen oder kulturellen Veranstaltungen.

Finanzierung

Das Centre Marc Bloch vergibt mittel- und langfristige Stipendien und Stellen für Promovierende. Es bemüht sich um die Einwerbung von Mitteln für Promovierende im Rahmen von Forschungsprojekten und bietet Unterstützung bei der Erstellung von Projekt- und Finanzierungsanträgen bei anderen deutschen oder französischen Fördereinrichtungen.