Thomas Chevallier | Assoziierter Doktorand

Ehemaliges Mitglied
Staat, Recht und politischer Konflikt
Centre Marc Bloch, Friedrichstraße 191, D-10117 Berlin
E-Mail: thomas.chevallier  ( at )  outlook.com Tel: +49(0) 30 / 20 93 70700 or 70707

Mutterinstitut : Ceraps UMR 8026 | Position : Doktorand | Fachbereich : Politikwissenschaft |

Lebenslauf als Datei
Stipendium

- bourse Mob-lil-ex du service relations internationales de l'université de Lille

Forschungsthema

- das Verhältnis zum Politischen und die Politisierung sozialschwacher Schichten

- die assoziative Partizipation in benachteiligten Stadtteilen

- die Quartierspolitiken in Frankreich und Deutschland

Titel der Dissertation

Die (kollektive) Partizipation an Stadtpolitiken und das Verhältnis zum Politischen sozial schwacher Schichten in Frankreich und Deutschland.

Eine politische Ethnographie lokaler Gruppen zweier benachteiligter Viertel.

Zusammenfassung der Dissertation

Thema der Dissertation sind die aktuellen Bedingungen der Beherrschung bzw. Politisierung von „sozial schwachen Schichten“ im städtischen Kontext. Sie versteht sich als Kritik einer jüngeren Neubestimmung der sozialen Frage, die sozialökonomische Ungleichheiten lediglich unter dem Blickwinkel sozialräumlicher Exklusion untersucht. Betrachtet werden die Auswirkungen der Teilnahme an zivilgesellschaftlichen Partizipationsangeboten auf das Verhältnis der Unterklassen zum Politischen. Dazu wird ein Vergleich zwischen zwei Stadtteilen angestellt, die von der Politique de la ville bzw. dem Bund-Länder-Programm Soziale Stadt erfasst werden: Moulins in Lille (Frankreich) und Rixdorf in Berlin (Deutschland). Mit einem ethnopragmatischen Ansatz und den Werkzeugen des Goffmanschen Interaktionismus sollen in lokalen Gruppen, die „Partner“ der Stadtpolitik sind, die verschiedenen Interaktionsarten und Verhaltensweisen beobachtet und analysiert werden, in welchem Maße sie zu einer Politisierung der Beteiligten führen. In Fortsetzung einer ersten empirischen Studie des Autors lautet die Hypothese der Dissertation, dass die Angehörigen solcher Gruppen durch die Interaktionen mit verschiedenen Institutionen bzw. ihren Vertretern Verhaltensweisen annehmen, wie sie von „vorbildlichen“ Bürgern erwartet werden, und in der Folge dazu tendieren, das Politische zu meiden und aus dem öffentlichen Raum zu verdrängen. Der europäische Vergleich zwischen zwei Stadtteilen erlaubt es, Unterschiede zwischen zwei Stadtpolitiken hinsichtlich deren Rezeption und politischen Sozialisierungseffekten festzustellen und die Hypothese zu prüfen, dass beide in ähnlicher Weise zu einer Entpolitisierung führen. Zudem wird ein Vergleich innerhalb der Stadtteile zwischen verschiedenen lokalen Gruppen und deren Bezüge zur jeweiligen Stadtpolitik unternommen, um deren direkte Auswirkungen auf die Politisierung der Bewohner benachteiligter Viertel zu untersuchen.

Betreuer

Betreuer: Prof. Jean-Gabriel Contamin Co-Betreuer: Dr. Julien Talpin

---

Publikationen
  •  Recension croisée de : Andrej Holm, Wir bleiben alle ! Gentrifizierung – Städtische Konflikte um Aufwertung und Verdrängung, Unrast, 2010, et de Andrej Holm, Mietenwahnsinn. Warum Wohnen immer teurer wird und wer davon profitiert, Knaur, 2014, pour la revue Métropoles, n° 20, 2017, URL: https://metropoles.revues.org/5483.
  •  Recension de : Cécile Cuny, Changement urbain et démocratie participative à Berlin. Ethnographie du grand ensemble de Marzahn, Paris, Éditions de la Maison des sciences de l'homme, 2014, 340 p., pour la revue "Le Mouvement social", septembre 2016, URL: http://www.lemouvementsocial.net/comptes-rendus/cecile-cuny-changement-urbain-democratie-participative-a-berlin-ethnographie-grand-ensemble-de-marzahn/.
  • « Résister à la ville néolibérale ? L’initiative populaire à Berlin », sur metropolitiques.eu, 6 juin 2017, URL : http://www.metropolitiques.eu/Resister-a-la-ville-neoliberale-L.html.
  • « Gegen Vereinzelung hilft nur das Kollektiv. Bewegungen für das Recht auf Wohnraum in Frankreich », avec Vianney Schlegel, dans : Mieterecho (journal de la « Berliner Mietergemeinschaft », fédération de locataires à Berlin), n° 387, avril 2017, p. 5-7.
  • « Le mouvement des locataires à Berlin. Péripéties récentes d'un mouvement de mobilisation populaire contre la ville néolibérale », sur contretemps.eu, 3 août 2016, URL: https://www.contretemps.eu/le-mouvement-des-locataires-a-berlin-peripeties-recentes-dun-mouvement-de-mobilisation-populaire-contre-la-ville-neoliberale/ , traduit en espagnol sur le site Vientosur.info, URL : http://vientosur.info/spip.php?article11640 .

An-Institut

© Centre Marc Bloch 2018 - Deutsch-Französisches Forschungszentrum für Sozialwissenschaften, Berlin

© Centre Marc Bloch 2018 - Deutsch-Französisches Forschungszentrum für Sozialwissenschaften, Berlin