Dr. Telmo Menezes | Forscher

Staat, Recht und politischer Konflikt
Centre Marc Bloch, Friedrichstraße 191, D-10117 Berlin
E-Mail: telmo  ( at )  telmomenezes.com Tel: 01 49 54 20 32

Mutterinstitut : CNRS | Fachbereich : Informations- und Kommunikationswissenschaften |

Biographie

Ich habe einen Hintergrund in Künstlicher Intelligenz, da ich mich seit langem für die Idee der Berechnung als Mittel zur Abstraktion und Modellierung von Phänomenen in Natur und Gesellschaft sowie für interdisziplinäre Forschung im Allgemeinen interessiere. Dieses Interesse führte mich während meiner Doktorarbeit in den Bereich der komplexen Systeme und dann in meinen aktuellen Bereich der Computational Social Sciences.

Ich bin Mitglied des Teams Computational Social Sciences und des europäischen Forschungsprojekts SOCSEMICS unter der Leitung von Camille Roth am Centre Marc Bloch.

Mein aktuelles Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich des automatischen Textverständnisses und der Wissensrepräsentation für die sozialwissenschaftliche Forschung, genauer gesagt in der Abbildung der Landschaft der Überzeugungen und Perspektiven im öffentlichen Raum sowie in der Modellierung ihrer Dynamik.

Die Informations- und Kommunikationstechnologien haben in den letzten Jahrzehnten den öffentlichen Raum dramatisch verändert. Digitale Medien spielen jetzt eine zentrale Rolle auf verschiedenen Ebenen, von der politischen Kommunikation der Weltführer und der Nachrichtenberichterstattung bis hin zur persönlichen Sphäre von Familie, Freundschaft und Partnersuche. Der neue digitale öffentliche Raum ist ein hochkomplexes soziotechnisches System, das dezentral entstanden ist und eine Dynamik aufweist, die uns noch lange nicht vollständig verstanden hat, die aber eindeutig bereits tiefgreifende soziale Veränderungen bewirkt. Während empirische Daten früher knapp waren und große Anstrengungen erforderten, um sie zu erhalten, haben wir jetzt das umgekehrte Problem, damit überflutet zu werden. Etwas hat sich nicht geändert: der volle Reichtum an menschlichen Interaktionen, der in Texten enthalten ist, ihre Bedeutung und ihr Kontext. Auf der einen Seite ist es für die Forscher unmöglich, auch nur einen kleinen Teil solcher Korpora zu lesen und zu analysieren. Andererseits ist ein vollständiges Verständnis von Text auf menschlicher Ebene noch in weiter Ferne, selbst wenn man die jüngsten Fortschritte in der Künstlichen Intelligenz betrachtet.

Es ist jedoch möglich, wissenschaftliche Instrumente zu schaffen, die diese Lücke schließen, indem man die KI nutzt, um einige der Bedeutungen zu extrahieren und zu strukturieren, und den Forschern Erkenntnisse liefert, die sie dann bei ihrer Erforschung leiten und ihnen helfen können, ihre Hypothesen zu bestätigen. Für dieses Projekt habe ich einen Formalismus der Wissensrepräsentation (den semantischen Hypergraph) initiiert und entwickelt, zusammen mit einem Framework von Algorithmen, um Text in diese Repräsentation zu transformieren und auch Wissensinferenzen durchzuführen. Diese Arbeit ist unter http://graphbrain.net. zu finden.

Lebenslauf als Datei
Forschungsthema

Digital Humanities; Knowledge Graphs; Social Network Analysis; Computational Sociology; Natural Language Processing; Applications of Artificial Intelligence to the social sciences.

Institution der Dissertation

EHESS CAMS/CNRS-UMR 8557

Projekte

Algopol; Phantom Grenzen

Algodiv – Diversité de l'information et recommandation algorithmique

Algodiv est un projet de recherche interdisciplinaire axé sur la question de la diversité de l'information dans les communautés en ligne et le web, avec un accent supplémentaire sur l'effet des algorithmes et des pratiques algorithmiques. Financé par l'ANR de 2016 à 2019, le consortium réunit essentiellement des sociologues et des informaticiens qui adopteront un mélange d'approches qualitatives et quantitatives sur divers environnements web, des blogueurs et micro-blogues aux plateformes de médias sociaux, en passant par les wikis et les images et sites de partage d'articles. Je suis particulièrement intéressé par l'intersection entre la recherche sur l'intelligence artificielle et les sciences sociales. Dans mes recherches, j'emprunte des idées à Théorie des réseaux, Evolutionary Computation et TALN (Traitement automatique du langage naturel) pour étudier des réseaux socio-sémantiques, principalement observables dans les médias sociaux. Je m'intéresse à des sujets tels que l'analyse des assertions et des conflits, les modèles génératifs socio-sémantiques, la cartographie des points de vue et les paysages de croyances.

Publikationen
  • Menezes, T. and Roth, C., Book Chapter: Automatic Discovery of Families of Network Generative Processes, Dynamics On and Of Complex Networks III, Series: Springer Proceedings in Complexity, 2019, ISBN: 978-3-030-14682-5

  • Menezes, T. and Roth, C., Natural Scales in Geographical Patterns, Nature Scientific Reports, 7(45823), April 2017, doi:10.1038/srep45823

  • Menezes, T., Gargiulo F., Roth, C. and Hamberger, K., New Simulation Techniques in Kinship Network Analysis, Structure and Dynamics, 9(2), 2016

  • Menezes, T. and Roth, C., Symbolic Regression of Generative Network Models, Nature Scientific Reports, 4(6284), September 2014, doi:10.1038/srep06284

  • Menezes, T. and Roth, C., Automatic Discovery of Agent Based Models: an Application to Social Anthropology, Advances in Complex Systems, 16(7), October 2013

  • White, D., Oztan, T., Sinkovitz, R., Menezes, T., Complex Social Science (CoSSci) Gateway: Autocorrelation Modeling, Kinship Network Modeling, k- and pairwise cohesion in Large Networks & Open Opportunities for Online Education, Sunbelt XXXIII, Hamburg, Germany, May 2013

  • Menezes, T. and Roth, C., Artificial Social Scientist: an Application to Marriage Networks, in Proc. of the Interdisciplinary Workshop on Information and Decision in Social Networks (WIDS 2012), MIT, Cambrige, MA, USA, November 2012

  • Menezes, T., Roth, C. and Hamberger, K., Finding Generators for Alliance Networks, in Proc. of ESSA 2012 - 8th Conference of the European Social Simulation Association, University of Salzburg, Austria, September 2012

  • Menezes, T., Roth, C. and Cointet, J-P., Finding the Semantic-Level Precursors on a Blog Network, International Journal of Social Computing and Cyber-Physical Systems

  • Menezes, T., Evolutionary Modeling of a Blog Network, in Proc. of the IEEE 2011 Congress on Evolutionary Computation, New Orleans, USA, June 2011

  • Menezes, T. and Roth, C. and Cointet, J-P., Precursors and Laggards: An Analysis of Semantic Temporal Relationships on a Blog Network, in Proc. of the 2010 IEEE International Conference on Social Computing, SocialCom10, Minneapolis, USA, August 2010

  • Menezes, T. and Costa, E.,  Coevolution of Competing Agent Species in a Game-like Environment, in Proc. of the 1st European Workshop on Bio-inspired Algorithms in Games, EvoGAMES 2009, Tübigen, Germany, April 2009

  • Menezes, T. and Costa, E., Artificial Brains as Networks of Computational Building Blocks},in Proc. of the 5th European Conference on Complex Systems, Jerusalem, Israel, September 2008

  • Menezes, T. and Costa, E., Modelling Evolvable Brains - An Heterogeneous Network Approach, International Journal of Information Technology and Intelligent Computing, 2(2), January 2008

  • Menezes, T. and Costa, E., Designing for Surprise, in Proc. of the 9th European Conference on Artificial Life, ECAL 2007, Lisbon, September 2007

  • Menezes, T. and Costa, E., The Gridbrain: an Heterogeneous Network for Open Evolution in 3D Environments, in Proc. of the The First IEEE Symposium on Artificial Life, The First IEEE Symposium on Artificial Life, Honolulu, USA, April 2007

  • Menezes, T. and Costa, E., A First Order Language to Coevolve Agents in Complex Social Simulations, in Proc. of the European Conference on Complex Systems 2006, Oxford, United Kingdom, September 2006

  • Baptista, T. and Menezes, T. and Costa, E., BitBang: A Model and Framework for Complexity Research, in Proc. of the European Conference on Complex Systems 2006, Oxford, United Kingdom, September 2006

  • Menezes, T. and Baptista, T. and Costa, E., Towards the Generation of Complex Game Worlds, in Proc. of the IEEE Symposium on Computational Intelligence and Games (CIG'06), Reno/Lake Tahoe, USA, May 2006

  • Menezes, T. and Costa, D. and Tavares, M., On the Extension of Xception to Support Software Fault Models, in Proc. of the International Symposium on Software Reliability Engineering (ISSRE2000), San Jose, USA, October, 2000.

  • Menezes, T. and Carreira, J., Experiment Management for the Xception Fault Injection Technology, in Proc. of the International Symposium on Software Reliability Engineering (ISSRE'99), Boca Raton, USA, November 1999.

  • Pedroso, H. and Silva, L. M. and Batista, V. and Martins, P. and Soares, G. and Menezes, T., Parallel Computing over the Internet with Java, in Proc. of the 3rd International Meeting on Vector and Parallel Processing (VECPAR'98), Oporto, Portugal, June 1998

An-Institut

© Centre Marc Bloch 2018 - Deutsch-Französisches Forschungszentrum für Sozialwissenschaften, Berlin

© Centre Marc Bloch 2018 - Deutsch-Französisches Forschungszentrum für Sozialwissenschaften, Berlin