Assistenzprofessorin für Zeitgeschichte Caroline Moine | Assoziierte Forscherin

Staat, Recht und politischer Konflikt
Centre Marc Bloch, Friedrichstraße 191, D-10117 Berlin
E-Mail: Caroline.moine  ( at )  cmb.hu-berlin.de Tel: +49(0)30 20 93 37-9
Website: http://http://

Mutterinstitut : Université Paris-Saclay/Université Versailles Saint-Quentin-en-Yvelines | Position : Assistanzprofessorin | Fachbereich : Geschichte | former Abteilung : Institut d'études culturelles (IEC)

Biographie

Ehemalige Studentin der ENS Ulm, Caroline Moine ist seit 2006 Dozentin (Maîtresse de conférences) für Zeitgeschichte an der Universität Paris-Saclay/Universität Versailles Saint-Quentin-en-Yvelines und Forscherin im Centre d'histoire culturelle des sociétés contemporaines, das sie von 2014 bis 2018 als Co-Direktorin geleitet hat.

Sie ist Mitgliederin des Redaktionskomitees der Zeitschrift Le Temps des Médias. Revue d'histoire und Mitbegründerin der neuen deutsch-französischen Zeitschrift Symposium Culture@Kultur.

Sie hat die Programmierung von Filmvorführungen in Frankreich (ENS, Cinémathèque française, Maison Heinrich-Heine) und Deutschland (Institut français de Berlin) mitveranstaltet. Sie ist Mitgliederin der Jury für den Preis des Dokumentarfilmprojektes des Festivals "Les Rendez-vous de l'histoire" von Blois.

Lebenslauf als Datei
Forschungsthema

Als Expertin für die Geschichte der internationalen Kulturbeziehungen während des Kalten Krieges interessiert sich Caroline Moine besonders für die Rolle der beiden deutschen Staaten in den Zirkulationen zwischen Ost und West, Nord und Süd.

Ihre Arbeit setzt zwei Schwerpunkte:

  • Film und Kalter Krieg - durch die Geschichte der internationalen Filmfestivals in Europa;
  • die internationalen Solidaritätsbewegungen - am Beispiel der europäischen Mobilisierungen gegen die chilenische Diktatur nach dem Staatsstreich vom 11. September 1973.

Publikationen

Monografien

-Caroline Moine, Screened Encouters. The Leipzig Documentary Film Festival, 1955-1990, New York, Berghahn Books, 2018.
-Caroline Moine, Cinéma et guerre froide : Histoire du festival de films documentaires de Leipzig (1955-1990),Paris, Publications de la Sorbonne, 2014.

Sammelbände und Zeitschriftenheft

- Christian Delporte und C. Moine (Hrsg.), Culture, médias, pouvoirs aux Etats-Unis et en Europe occidentale, 1945-1991, Paris, Armand Colin, 2018.

-Frank Bösch, C. Moine und Stefanie Senger (Hrsg.), Internationale Solidarität. Globales Engagement in der Bundesrepublik und der DDR, Göttingen, Wallstein Verlag, 2018.

-Andreas Kötzing und C. Moine (Hrsg.), Cultural Transfer and Political Conflicts. Film Festivals in the Cold War, Göttingen, Vandenhoeck&Ruprecht, 2017.

-Olivier Compagnon und C. Moine (Hrsg.), Chili 1973, un événement mondial, Monde(s), n°8, Rennes, novembre 2015.

Publikationen als PDF

An-Institut

© Centre Marc Bloch 2018 - Deutsch-Französisches Forschungszentrum für Sozialwissenschaften, Berlin

© Centre Marc Bloch 2018 - Deutsch-Französisches Forschungszentrum für Sozialwissenschaften, Berlin