Mathilde Mondon-Navazo | Assoziierte Forscherin

Mobilität, Migration und räumliche Neuordnung
Centre Marc Bloch, Friedrichstraße 191, D-10117 Berlin
E-Mail: mathilde.mondon-navazo  ( at )  unimi.it Tel: +49(0) 30 / 20 93 70700

Mutterinstitut : Université Grenoble Alpes | Position : Associate professor in sociology, Grenoble INP – Génie industriel / Laboratoire Pacte – Université Grenoble Alpes | Fachbereich : Soziologie |

Biographie

Mein Interesse an Arbeitsgrauzonen führte mich zunächst dazu, im Rahmen meiner Doktorarbeit die hybride Situation von wirtschaftlich abhängigen Selbständigen zu analysieren. Innerhalb des ERC-Projekts SHARE untersuche ich nun die Formen des kollektiven Handelns von Solo-Selbstständigen und folge insbesondere Genossenschaften, die Solo-Selbständigen unterstützen, Gewerkschaften, die selbstständige Künstler*innen vertreten und Gruppen von Plattformarbeiter*innen. Meine Forschung beruht hauptsächlich auf qualitativen Methoden sowie auf internationalen Vergleichen zwischen Frankreich, Brasilien, Italien und Deutschland.

Seizing the Hybrid Areas of work by Re­presenting self-Employment (SHARE)

SHARE ist ein fünfjähriges (2017-2022) multidisziplinäres Forschungsprojekt, welches vom Europäischen Forschungsrat (ERC) finanziert wird. Dieses Projekt lautet „Seizing the Hybrid Areas of work by Representing self-Employment“ - also wörtlich „das Erfassen der hybriden Arbeitszonen aus der Vertretung der Selbstständigkeit“. Die von einer Forschungsgruppe der Universität Mailand durchgeführten Studie untersucht die Formen des kollektiven Handelns von Selbstständigen ohne Angestellte, den "Solos". Der qualitative Projektanteil beruht auf der Untersuchung von Gewerkschaften, Verbänden und Kollektiven von "Solos" in sechs europäischen Ländern: Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien, Slowakei und Niederlande.