Katrin Herms | Assoziierte Doktorandin

Staat, Recht und politischer Konflikt
Centre Marc Bloch, Friedrichstraße 191, D-10117 Berlin
E-Mail: katrin.herms  ( at )  cmb.hu-berlin.de Tel: +49(0) 30 / 20 93 70700

Mutterinstitut : Faculté des sciences sociales et politiques, Université de Lausanne | Position : Doktorandin | Fachbereich : Soziologie |

Biographie

Katrin Herms promoviert in Soziologie an der Universität Lausanne unter der Betreuung von Laurence Kaufmann und Francesca Musiani. Am Centre Marc Bloch hat sie von 2020 bis 2023 als Doktorandin des CNRS im ERC Projet "Socsemics" an mehreren Fallstudien zur möglichen Existenz von digitalen Echokammern gearbeitet. Seit Dezember 2023 ist sie assoziierte Doktorandin und aktives Mitglied des Forschungsschwerpunkts „Staat, Recht und politischer Konflikt“.

Katrin hat ein Bachelor Studium in Journalistik an der TU Dortmund absolviert und hält einen trinationalen Masterabschluss in Studien der grenzüberschreitenden Kommunikation und Kooperation an den Universitäten Saarbrücken, Metz und Luxemburg. Vor dem Beginn ihrer Doktorarbeit war Katrin als freie Journalistin (u.a. für Deutsche Welle, WDR und SR2 Kulturradio) tätig und hat mehrere Jahre lang beim Deutschen Roten Kreuz den Internationalen Jugendreiwilligendienst mit frankophonen Partnern organisiert und gestaltet. Ihr Dissertationprojekt befasst sich mit Polarisierungstendenzen und Solidarität in der Corona-Debatte in Deutschland und Frankreich.

Katrin ist ehemalige Research Fellow in der Forschungsgruppe „Dynamiken digitaler Nachrichtenvermittlung“ am Weizenbaum-Institut Berlin. Im Wintersemester 2023/24 war sie Lehrbeauftragte für den Grundkurs Soziologische Theorie im Fachbereich Allgemeine Soziologie und Kultursoziologie von Prof. Dr. Andreas Reckwitz an der Humboldt-Universität zu Berlin. Im Wintersemester 2024/25 lehrt sie Digitalkulturen am Sciences Po Médialab, Campus Reims. Katrin ist außerdem Mitglied im Juniorlabor « Collectif d’Étude des Discours sur l’Écologisme en France » des LabEx SMS, Université Toulouse.

Titel der Dissertation

Polarisierung und Solidarität im Krisenkontext: eine interdisziplinäre Untersuchung von online und offline Mobilisierung während der Corona Pandemie.

Zusammenfassung der Dissertation

Motiviert durch die viel diskutierte Frage, ob die Covid-19-Pandemie soziale Polarisierung verstärkt hat, umfasst diese Arbeit drei Fallstudien, darunter (1) eine teilnehmende Beobachtung und Feldinterviews mit Straßenaktivisten in Deutschland und Frankreich, (2) eine qualitative und quantitative digitale Diskursanalyse der Nachrichtenrezeption in französischsprachigen Zitationsketten auf Twitter, deren Methodik im Rahmen des ERC-Projekts "Socsemics" am Centre Marc Bloch entwickelt wurde, und (3) einen Ansatz zur Untersuchung der Selbstdarstellung der einflussreichsten Nutzerprofile mit intermediären Positionen in digitalen Nachrichtenkanälen.

Institution der Dissertation
Fakulté des sciences sociales et politiques, Université de Lausanne
Betreuer
Laurence Kaufmann, Francesca Musiani
Organisation von Veranstaltungen

20.2.2024

“Let the data talk to you!” – Interaktiver Workshop zu kollektiver Datenanalyse basierend auf "grounded theory", Centre Marc Bloch Berlin (CMB), (in Kooperation mit Sanja Beronja)

- Einführung in "grounded theory"

- Präsentation von zwei PhD Projekten und empirischem Material (Interviews und Tweets)

- Kollektive Analyse von Materialausschnitten und Diskussion der Ergebnisse mit Johannes Dahm

10.5.2023

Computational Social Science Seminar mit Felix Gaisbauer, CMB. Programm: https://cmb.hu-berlin.de/kalender/termin/css-seminar-felix-gaisbauer-voice-and-silence-in-public-debate-on-twitter-and-a-glimpse-beyond

12.-14.10.2022

Internationale Konferenz : Social imaginaries in times of crisis, CMB (in Kooperation mit Jérémie Therond and Frederic Guillaume Gass Quintero). Programm: https://cmb.hu-berlin.de/kalender/termin/jungesforum-2022-das-imaginaere-in-kisenzeiten. Call for Papers: https://cmb.hu-berlin.de/fileadmin/user_upload/Call_JungesForum_Oktober-dt.pdfhttps://cmb.hu-berlin.de/fileadmin/user_upload/Call_JungesForum_Oktober-dt.pdf

16.5.2022

Studientag zu audio-visuellen Methoden in den Sozial- und Geisteswissenschaften, CMB (in Kooperation mit Sarah Kiani)

-Diskussion von zwei Dissertationsprojekten, sowie Filmvorführung und Diskussion von zwei Dokumentarfilmen im Beisein der Regisseure. Programm: https://cmb.hu-berlin.de/fr/agenda/evenement/laurent-van-lancker-kales-mariana-diaz-thibaud-sauvegean-voyage-autour-des-sciences

08/2020 – 07/2021

Organisation des Doktorand:innenseminars am CMB (in Kooperation mit Paula Seidel). Animation und Organisation der 14-tägigen Treffen in 3 Bereichen:

- Presentationstraining für Doktorand:innen

- Weiterbildungen im Bereich des wissencshaftlichen Arbeitens

- post-doc Perspectiven

07/2020 – 06/2021

Organisation der CSS Team Meetings, CMB

2020-2021

Organisation eines monatlichen Python Tutorials am CMB : selbst-organisiertes Lernen und Trainieren der Programmiersprache mit Kollegen

Polarisierung und Solidarität im Krisenkontext: eine interdisziplinäre Untersuchung von online und offline Mobilisierung während der Corona Pandemie.

Motiviert durch die viel diskutierte Frage, ob die Covid-19-Pandemie soziale Polarisierung verstärkt hat, umfasst diese Arbeit drei Fallstudien, darunter (1) eine teilnehmende Beobachtung und Feldinterviews mit Straßenaktivisten in Deutschland und Frankreich, (2) eine qualitative und quantitative digitale Diskursanalyse der Nachrichtenrezeption in französischsprachigen Zitationsketten auf Twitter, deren Methodik im Rahmen des ERC-Projekts "Socsemics" am Centre Marc Bloch entwickelt wurde, und (3) einen Ansatz zur Untersuchung der Selbstdarstellung der einflussreichsten Nutzerprofile mit mittleren Positionen in digitalen Nachrichtenkanälen.
Publikationen

Herms, K. & Lehmann, J. (in press). Seeing Like a Field? In: Hoggenmüller, Sebastian W. (Ed). (2024). Big Visual Data as a New Form of Knowledge (Special Issue der Schweizerischen Zeitschrift für Soziologie). Zürich: Seismo Verlag.

Bartl, G., Hardt, J., Suttner, S., Linden, M., Ventura, R., Vogler, A., Stanley, A., Zeigermann, U., Herms, K., Zimmermann, T., Kabbej, S., Melcher, F. (2024). Rethinking Governance in Times of Multiple Crises. Vigoni Paper 5/2023. C. Liermann Traniello, M. Scotto, F. Zilio (Ed.). Loveno di Menaggio: Villa Vigoni Editore. https://www.villavigoni.eu/wp-content/uploads/2024/03/Vigoni-Papers-2023_5.pdf

Roth, C., St-Onge, J., & Herms, K. (2022). Quoting is not Citing: Disentangling Affiliation and Interaction on Twitter. In R. M. Benito, C. Cherifi, H. Cherifi, E. Moro, L. M. Rocha, & M. Sales-Pardo (Eds.), Complex Networks & Their Applications X (pp. 705–717). Springer International Publishing. https://doi.org/10.1007/978-3-030-93409-5_58

Herms, K. (2018). Digitale Kollaboration. Rechtspopulismus und Social-Media-Kommunikation in Deutschland und Frankreich: Eine Analyse am Beispiel der Pegida-Bewegung und des Front National. In J. Montemayor Gracia, V. Neusius, & C. Polzin-Haumann (Eds.), Digitalkulturen/Cultures numériques. Herausforderungen und interdisziplinäre Forschungsperspektiven/Enjeux et perspectives interdisciplinaires. (pp. 157–182). transcript-Verlag. https://doi.org/10.14361/9783839442159-009.